Casa Avana · Ubud

Casa Avana · Ubud

Meine Reise in Indonesien hat mit einem kurzen Aufenthalt in Ubud angefangen. Diese Region von Bali ist vor allem für die spirituelle und authentischere Atmosphäre bekannt. Deshalb dachte ich mir, es wäre der geeignete Ort, um hier die Reise zu starten. In Ubud ist viel los, vor allem im Zentrum. Da gibt es eine Menge Shops und Restaurants und somit auch jede Menge Touristen. Darum war ich umso glücklicher, dass das Airbnb in einer ruhigen Gegend liegt. Und das nur 5-10 Minuten vom Zentrum entfernt.

Tari, ihr Mann und ihr Bruder Krisna haben uns sehr herzlich begrüßt und uns gleich Tipps für die nächsten Destinationen in Indonesien gegeben. Wir sind viel früher als die eigentliche Check-In Zeit angekommen. Wir konnten auch gleich unser Zimmer beziehen, was ich persönlich sehr toll fand, da wir beide uns nach der langen Reise gerne frisch machen wollten bevor wir in unseren ersten Tag auf Bali starten.

Ich habe gleich nach dem ersten Tag zu meinem Freund gesagt, dass es sich nicht anfühlt wie Urlaub sondern als ob man eine Familie oder Freunde besuchen würde, die man schon lange nicht mehr gesehen hat.

Lage

Vom Flughafen

Tari hat uns einen Transfer organisiert für 250.000IDR. Die Fahrt hat ungefähr 1h15 Stunde gedauert. Tari war bei unserer Ankunft sehr überrascht, dass wir schon so früh da waren – sie hatte eigentlich mit mehr Verkehr gerechnet. Es kann also sein, dass eure Anreise etwas länger dauern könnte.

Vom Zentrum (Ubud)

Wir haben uns ein Moped für 60.000IDR (3,60€) pro Tag ausgeliehen, was meiner Ansicht nach die beste Entscheidung war. Das Haus kann nämlich nicht direkt mit dem Auto erreicht werden, sondern nur zu Fuß oder mit dem Moped über einen kleinen Weg. Dieser schmale Weg führt durch die Reisfelder zu Casa Avana. Darüber hinaus ist es generell einfacher, sich mit dem Moped in Ubud fortzubewegen. Die Autos bleiben schnell einmal im Verkehr stecken.

Ins Zentrum braucht man mit dem Moped so ungefähr 5-10 Minuten. Das kommt immer auf den Verkehr an. Wir haben eine Abkürzung gefunden, die nicht über die großen Hauptverkehrsachsen geführt hat und somit haben wir uns auch ein paar Fahrminuten ersparen können.

Best Airbnb Stay in Ubud surrounded by ricefields

Preis

Unser Zimmer hat ungefähr 36€ gekostet. Wir konnten auch gut etwas Geld sparen, weil das Frühstück in dem Preis inkludiert ist. Erwartet jetzt nicht super viel Auswahl, aber es gibt Tee, Kaffee, sehr gutes Brot, Butter, Erdnussbutter, Käseaufstrich und Eier.

Wir haben das Frühstück immer selbst zubereitet. Es ist aber immer jemand vom Personal da, der das auch gerne für euch übernimmt. Ihr könnt zusätzlich noch bei einem Markt für das Frühstück einkaufen. Ich zum Beispiel habe mir beim Markt mein Lieblingsobst besorgt, das ich seit 2 Jahren nicht mehr hatte.

Ihr könnt eure Flaschen in der Küche auch jederzeit wieder auffüllen.

Zimmer & Ausstattung

Es gibt im oberen Stock zwei Zimmer, die auf Airbnb vermietet werden und beide haben einen Blick auf die Reisfelder. Das Zimmer selbst ist relativ groß, sehr sauber und ist mit allem Nötigen ausgestattet wie zum Beispiel Klimaanlage, Dusche mit warmen Wasser, Taschenlampe, Regenschirm und mobilem Internet – um nur die Wichtigsten zu nennen.

Bevor ihr das Zimmer verlässt, lasst immer die Bambusmatten vor den Fenstern runter. Somit kommt kein Regen rein während ihr unterwegs seid.

Best Airbnb Stay in Ubud surrounded by ricefieldsSERVICE

Die Angestellten sind sehr sehr nett! Die Dame (ich habe leider ihren Namen schon vergessen) hat uns das Moped organisiert. Taris Bruder Krisna hat uns die Tickets für Gili Meno besorgt, nachdem wir Schwierigkeiten hatten in Ubud Center einen guten Anbieter ohne Abzock-Preis zu finden. Er hat sehr gute Beziehungen und ist einer von mehreren Besitzern eines Hostels in Ubud Center und konnte die Tickets über das Hostel für uns besorgen.

Tari und Krisna sind übrigens beide auch Yoga Lehrer!

Hier könnt ihr einen Yoga-Vormittag buchen.

 

HAUS & AUSSTATTUNG

Wie ich vorhin bereits erwähnt habe, steht die Küche den Airbnb-Gästen zur Verfügung.

Auf Bali kann es schon mal ziemlich heiß werden, da ist ein Pool im Airbnb also sehr praktisch um sich abzukühlen. Da es leider etwas öfters geregnet hat als ich dort war und die Temperaturen somit nicht all zu hoch waren, habe ich den Pool nicht gebraucht.

Résumé

Ich habe meinen Aufenthalt im Casa Avana wirklich sehr genossen. Schon nach dem ersten Tag habe ich zu meinem Freund gesagt, dass es sich nicht anfühlt wie Urlaub. Es fühlte sich eher so an, als ob man eine Familie oder Freunde besuchen würde, die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Ich habe sogar daran gedacht, am Ende der Reise wieder dort zu nächtigen. Dann wollte ich aber eine Insel in der Nähe von Bali erkunden.

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.